Mal nicht laufen

Eine Radtour nach Kollmar

Am Sonnabend, dem 28.05.2011 stand die jährliche Fahrradtour des Lauftreffs  Wedel auf dem Kalender.

Faehre Morgens gegen 9.30 schwangen sich einige regenwetterfeste Lauftreffler bei durchwachsenem Wetter auf ihre Sättel. Kollmar in der Nähe von Glücksstadt an der Elbe war das Ziel. Ich persönlich hatte mit etwas mehr Beteiligung gerechnet, aber auch in kleiner Besetzung hatten wir einen schönen Tag. Das Wetter am Morgen war noch unschlüssig, wie es sich entwickeln wollte. Aber bis zum frühen Abend blieb es trocken und eigentlich war es prima Radelwetter. Unsere Reiseleiterin Claudia war mit Ihrem privaten Wetterdienst ständig verbunden und konnte uns somit immer den aktuellen Stand der angekündigten Regenfront mitteilen.

Auf der Hinfahrt nach Kollmar ging es immer am Deich entlang. Nach ungefähr 1 ½ Stunden erreichten wir unsere Verpflegungsstation in Kollmar. Der beschauliche Ort ist durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt. In der Gemeinde gibt es Ortsteile, die im frühen Mittelalter Siedlungen waren und urkundlich vor Kollmar erwähntwurden.Wir stärkten uns mit  Fischbrötchen und anderen Leckereien. Zurück ging es langsam durch das Binnenland, einer abwechslungsreichen Marschlandschaft - für mich eine völlig neue Gegend, die Ecke um Kollmar kannte ich vor dieser Tour noch gar nicht.

Eine spannende Sache war die Überquerung der Krückau. Auf Deutschlands kleinster Fähre wurden wir vom Fährmann mitsamt Fahrrädern über den nur wenige Meter breiten Fluss gesetzt. Viel mehr als drei Passagiere mit Fahrrad passen allerdings auf die „Hol över“ nicht drauf. Nach einer Fahrzeit von ca. 3 Minuten kamen wir trockenen Fußes auf der anderen Uferseite an.

In Hohenhorst mussten wir nach teilweise anstrengender Fahrt gegen den Wind unbedingt eine Pause einlegen. Zufälligerweise lag ein Café auf unserer Strecke. Nach Stärkung mit leckerem Kuchen und Kaffee, Schokolade und Tee ging es dann auf das letzte Teilstück  Richtung Wedel. So gegen halb fünf kamen wir dann einigermaßen geschafft wieder in Wedel an.

Die Tour war klasse, wir haben ungefähr 3271 Schafe gezählt, knapp 65 km bewältigt und das Wetter hat letztlich mitgespielt, was will man mehr.

Dank noch mal an unsere Reiseleiterin, wir sehen uns bei der nächsten Tour.

 

Michael Koch


Copyright © Lauftreff Wedel e.V. 2013. All Rights Reserved.